.st0{fill:#FFFFFF;}

Tiergesundheit Tipps von Anthony William 

By  Rene


Anthony William konforme Rezepte!


Exklusive Rezepte & Infos rund um Anthony William

Trage dich hier ein und erhalte 1-2x im Monat Tipps, leckere Rezepte und Tipps zur Ernährung und Heilung nach Anthony Wlliam. Außerdem bekommst du ganz viel Motivation. Die Benachrichtigung ist natürlich kostenfrei!


Mit der Bestätigung der Eintragung akzeptierst du die  Datenschutzerklärung. Die Austragung ist mit einem Klick jederzeit möglich. Ich versende keine Spam Mails.

Tiergesundheit Tipps von Anthony William

Sehr viele Menschen haben ein oder mehrere Haustiere im Haushalt und tragen die Verantwortung für die Gesundheit der Vierbeiner. Tatsächlich können sich Tiere in der freien Natur mit Krankheitserregern infizieren. Tiere benötigen daher auch eine Sorgfalt, um Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Wir haben 5 Katzen und 2 Hunde und daher dachte ich, ich mache mal eine Zusammenfassung des Medical Medium Webseiten Artikels über die Gesundheit der Haustiere.

Unser älterer Hund ist inzwischen auch von Krankheiten betroffen, Beulen, die jedoch ihnen keine Schmerzen verursacht, Schwerhörigkeit und Fast-Blindheit. Die Treppen runter und Gassi gehen klappt wunderbar, aber mit dem Treppen wieder hoch laufen tut er sich schon schwer.

Unterstützung für unsere Haustiere schaffen

Wir können unseren Haustieren jedoch Unterstützung bieten, damit sie gesund bleiben oder unterstützend sie bei ihrer Heilreise begleiten.

Dein Haustier ist dein Therapie-Begleiter

Haustiere können unsere Seele auf unserer Reise unterstützen, Anthony nennt sie "wunderbare Therapie-Begleiter". Es spielt keine Rolle, ob es ein Hund, eine Katze, Vogel oder Pferd oder Kaninchen ist, dein Haustier kann dir helfen zu heilen!
Haustiere stimulieren dein Immunsystem und können bei der Heilung von Krankheiten mithelfen.

  • Deine natürlichen Killerzellen können empfänglicher werden, wenn du in der Nähe deiner Haustiere bist.
  • Auch deine Blutplättchen reagieren darauf und ein Haustier in deinem Leben kann die Produktion von Blutplättchen positiv anregen, wenn du mit einer niedrigen Blutplättchenzahl zu kämpfen hast.
  • Ein Haustier kann deinen Nebennieren helfen, sich zu beruhigen und auszugleichen.
  • Es muss nicht einmal dein eigenes Haustier sein, wenn du eine Katze, Hund oder anderes Tier von deinen Nachbarn oder von der Straße streichelst, stimuliert das dein Immunsystem! Außerdem kann das Berühren oder Kuscheln eines Tiers positive Reaktionen im Körper auslösen.
  • Dein Haustier unterstützt die Heilung deiner Nebennieren und unterstützt dein Immunsystem, das war auch für mich neu, aber so steht es im Artikel von Anthony William.

Zysten, Tumore und Knötchen

Diesen Artikel hätte ich gerne vor 4-5 Jahren gelesen, bevor unser Hund die Knötchen bekam. Es fiel vor etwa 3 Jahren auf, als uns dem Tierarzt immer mehr "Beulen" bei unserem ältesten Hund auffielen. Der Tierarzt sagte, es seien gutartige Knötchen und solange der Hund darunter nicht leidet, müsse man sie nicht entfernen. Es sind seitdem auch nicht noch mehr dieser "Knötchen bzw. Tumore" entstanden, aber vielleicht hätte er ein paar Jahre mehr ohne die Lipome gehabt. 

Anthony William sagt, dass viele Tiere diese Zysten, Tumore und Knötchen im Laufe ihres Lebens entwickeln, es sind fetthaltige Tumore, diese können bei Katzen und Hunden recht groß werden. 

"Winzige tentakelartige Wurzeln ragen aus dem Tumor heraus, um nach Nahrung zu suchen."

Wenn du deine Tiere mit giftigen Nahrungsmitteln fütterst, die das Lipom nähren, werden die Wurzeln diese Nahrungsmittel anziehen und das Lipom wird weiter wachsen.

Bestimmte giftige Lebensmittel sollten aus der Ernährung des Tiers herausgenommen werden, um einen weiteren Wachstum des Lipoms zu stoppen.

  • Problematisch sind insbesondere gentechnisch veränderte Lebensmittel, da sie einen aggressiven Wachstum der Lipome auslösen!
  • Wenn dein Haustier ernsthafte Lipom-Probleme hat, ist eine getreidefreie Ernährung ideal. Wenn du es dir nur leisten kannst, deinem Haustier Futter zu füttern, das einige unproduktive Inhaltsstoffe enthält, mach dir keinen Stress. Du tust das Beste, was du kannst.

    Wenn du diese Nahrungsergänzungsmittel zur täglichen Routine deines Haustieres hinzufügst, kann das helfen, das Wachstum von Lipomen zu verhindern und zu verlangsamen:
  • Vitamin C
  • Olivenblatt
  • Pau d'arco

Hot Spot

Ich habe noch nie von diesen "Hot Spots" gehört, möchte sie jedoch der Vollständigkeit halber nicht weglassen. Anthony sagt, typischerweise sind Hot Spots eine Reaktion auf etwas in der Ernährung des Tiers. Er rät dazu, das Futter deines Tiers auf eine bessere Wahl umzustellen, das kann jedoch 6-8 Wochen dauern, bis du die Veränderungen bemerkst. Solltest du nach 6-8 Wochen keine Veränderung feststellen, probiere es noch einmal mit einem Wechsel und wenn dann immer noch keine Veränderung auftritt, ändere die Ernährung ein drittes Mal.

  • Auch hier spielt ungesundes Futter oft eine Rolle bzw. schlechte Zutaten im Futter. 
  • Eine Futterumstellung, auch wenn es sich um sauberes, gesundes Futter handelt, kann helfen, den Zyklus von Hot Spots und Fellverlust zu durchbrechen.
  • Vitamin C in das tägliche Protokoll deines Tieres einzubauen, kann helfen, die Wunden zu heilen.

Harnwegsinfekte & Zahnprobleme

Auch beim Thema Harnwegsinfekte und Zahnproblemen hat Anthony William einige Tipps. Chronische Harnwegsinfektionen können für Tiere besonders schmerzhaft sein und sollten daher behandelt werden.

  • Auch hier ist Vitamin C eine wichtige und vorbeugende Maßnahme, um das Immunsystem deines Tieres zu stärken.
  • Olivenblatt ist laut Anthony auch eine wirksame Ergänzung.
  • Pau d'arco ist großartig zur Unterstützung von Harnwegsinfektionen und hilft bei Zahnproblemen.
  • Auch etwas Propolis kann bei Harnwegsinfektionen und Zahnfleischentzündungen und Zahnproblemen bei Tieren hilfreich sein.
  • Bei Harnwegsinfektionen mische etwas frische Oregano und Petersilie in das Futter deines Tieres.
  • Dr. Feinman's Online-Ressource bietet ebenfalls Unterstützung bei Harnwegsinfektionen.

Herzprobleme

Leidet dein Haustier an einer Gefäßerkrankung oder Herzerkrankung ist es wichtig, ihm Vitamin C und Coenzym Q10 zu geben.

Wie Anthony William für seine Hunde sorgt

Anthony William berichtet davon, was er für seine Hunde tut, damit sie gesund bleiben Zu beachten dabei ist, dass dein Hund vielleicht etwas anderes braucht, bespreche daher mit deinem Tierarzt, welche Praktiken von Anthony auch bei deinem Haustier hilfreich sind.

Rohes Futter

seit seiner Kindheit fütterte Anthony William seine Hunde mit rohem Fleisch, Gemüse und Obst. Damals wurde das als gefährlich betrachtet, aber es ist inzwischen populär geworden. Er setzt bei seinen Hunden auf rohem, "Gras-gefüttertem Fleisch" und rät dazu, Fleisch aus Massentierhaltung zu vermeiden, auch bei deinen Tieren!  Anstatt gemahlenes Fleisch zu kaufen, entscheide dich für eine ganze, Gras-gefütterte Auswahl, die normalerweise weniger Bakterien enthält.

Ist dein Tier ein Fleischfresser, profitiert er von rohen Fleischknochen, da die Markknochen mit Mineralien beladen sind, sind sie ideal für Katzen, Hunde und andere fleischfressende Tiere. 

Die mineralische Zusammensetzung in diesen Knochen kann die Gesundheit deines Tieres verändern. Du kannst immer deinen Tierarzt konsultieren, wenn du deinen Haustieren rohe Fleischknochen füttern möchtest.

Gebe deinem Tier niemals gekochte Knochen, denn diese können splittern und damit gefährlich sein.

Falls du jedoch deinem Haustier immer gekochtes Fleisch und Gemüse gegeben hast, ohne dass gesundheitliche Probleme aufgetreten sind, kannst du dein Tier auch weiterhin mit gekochten Futter versorgen (außer gekochten Knochen).

Süßkartoffeln können eine besonders gute Option für gekochtes Gemüse sein. Sollten gesundheitliche Probleme auftreten, kannst du versuchen, deinem Tier Rohkost zu geben.

Hausgemachte Mahlzeiten

Anthony nannte einige US-Hersteller von Rohkost Tierfutter, da es diese in Europa nicht zu kaufen gibt, müssen wir auf gute Hersteller vor Ort zurückgreifen oder noch besser, hausgemachte Mahlzeiten zubereiten!

Anthony füttert seine Hunde nicht nur mit rohem Fleisch, sie bekommen auch hausgemachte Mahlzeiten, u.A. füttert er zur Mittagszeit seine Hunden mit einem Brei, indem er jeden Hund einen Apfel und 2 Selleriestangen gibt (vorher in der Küchenmaschine zu Brei verarbeitet) Er gibt oft auch etwas Gerstengrassaftpulver und ein wenig B12 mit Methylcobalamin und Adenosylcobalamin hinzu. Medical Medium Anthony William versucht jeden Tag den Mittagsbrei auch wilde Blaubeeren hinzuzugeben (gemahlen). Auch gut ist es, etwas Leinsamenmehl oder Chiasamenmehl in das Futter deines Hundes zu streuen, um sein Immunsystem zu schützen. Übertreibe es nicht, zu viel der beiden Samen kann zu Blähungen führen.

Abends bekommen seine Hunde einen größeren rohen fleischigen Markknochen.
"Ich versuche sicherzustellen, dass sie nicht zu viel vom Knochen knabbern, denn es könnte problematisch werden, wenn sie versehentlich ein großes Stück verschlucken."

Obst auch für die Tiere

Auch Obst kann für die Gesundheit deines Haustieres unglaublich förderlich sein. Du kannst etwa deinem Hund so oft wie möglich ein paar Stücke Bananen, Papaya, Beeren, Äpfel und Birnen geben. Übrigens, unser Shih-Tzu liebt Bananen ;).

Obst kann den Wachstum von Lipomen verhindern und zur Vorbeugung und Umkehrung von Krebserkrankungen verwendet werden. Die Antioxidantien im Obst unterstützen auch das Immunsystem deines Tieres. Außerdem unterstützt Obst das Nervensystem deines Hundes!

Gemüse ist auch wichtig

Anthonys Hunde knabbern sogar gerne Sellerie, er gibt ihnen etwa 4-5 Stangen pro Tag. Anthony William gibt ihnen ein paar Stangen Gemüse nach ihrer morgendlichen Mahlzeit aus Gras-gefüttertem Rindfleisch und am Nachmittag, nachdem sie ihre Markknochen verschlungen haben. Gurke ist ein weiterer Lieblingssnack von ihnen.

Katzen und Hunde dürfen etwas Gras fressen, wenn sie draußen Gras sehen, Hauptsache es ist nicht mit gefährlichen Chemikalien besprüht. Für Katzen könntest du auch ein Weizengrasbeet anbauen.

Fühlen sich Katzen oder Hunden unwohl, kann es sein, dass sie eine Menge Gras fressen, unser Shih-Tzu macht das meistens, wenn er würgen will ... Die Tiere sollten jedoch nicht zu viel Gras fressen, da es sonst zu einer gefährlichen Verstopfung im Verdauungstrakt des Tieres führen könnte. Tiere sollten nicht übermäßig viel Gras im Freien verzehren. 

Anthony William rät dazu, wenn dein _Haustier draußen übermäßig viel Gras frisst, den Tierarzt zu informieren.

Gerne kannst du auch etwas Gerstengrassaftpulver in das Futter deines Tieres geben, damit sie auch Grünzeug fressen.

Getreide und Haustiere

Fertiges Hundefutter enthält oft Füllstoffe, Chemikalien und minderwertige Substanzen, besser ist selbst gemachtes Hundefutter. Du kannst beispielsweise gekochten braunen Reis, zusammen mit Süßkartoffel, Brokkoli oder Sellerie oder Winterkürbis kombinieren, das ist deutlich besser als das Gen-Futter. Tatsächlich gibt es auch in Deutschland Tierfutter mit Gentechnik zu kaufen, lese dazu gerne https://www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft/gentechnik/gentechnik-futtermitteln

Noch besser ist es jedoch, deinen Hund getreidefreie Mahlzeiten anzubieten, es gibt jedoch einige Tiere, die auf Getreide angewiesen sind, das muss man beim Ernährungsplan berücksichtigen.

Katzen, Hunde und Veganismus

Anthony hält nichts davon Katzen und Hunde vegan zu ernähren, das könne zwar kurzfristig ein Vorteil sein, wenn man eine Krankheit rückgängig machen möchte, aber neben der veganen Ernährung ist es wichtig, deiner Katze / deinen Hund auch Wildlachsöl anzubieten. Katzen und Hunde sind Fleischfresser und deshalb empfiehlt Anthony zusätzlich Wildlachsöl zu geben.

Mangelerscheinungen & unterstützende Ergänzungen

Auch für Haustiere können Supplemente hilfreich sein, um eventuelle Defizite auszugleichen.

  • Gerstengrassaftpulver, das in die täglichen Mahlzeiten gestreut wird, um bei Mangelerscheinungen zu helfen.
  • Vitamin B 12 mit Methylcobalamin und Adenosylcobalamin kann eine positive Veränderung in der Gesundheit deines Haustieres bewirken und ist besonders wichtig, wenn dein Haustier unter neurologischen oder Nervensystemproblemen leidet. Nur ein paar Tropfen können helfen, aber wenn dein Haustier größer ist, können auch ein paar mehr Tropfen von Vorteil sein.
  • Vitamin C kann eine Reihe von Gesundheitsproblemen unterstützen, einschließlich neurologischer Probleme und Probleme des zentralen Nervensystems.
  • 1 oder 2 Tropfen hochwertiges Zink können für Tiere hilfreich sein, besonders für solche mit Schilddrüsenerkrankungen.
  • Glucosamin und Chondroitin, obwohl ich nie gesehen habe, dass sie bei schweren Gelenk- und Arthritis-Problemen beim Menschen reichlich Unterstützung bieten, können bei Tieren sehr unterstützend wirken.
  • MSM scheint laut Anthony William bei Haustieren noch effektiver zu wirken als bei Menschen.
  • Die alkoholfreie Tinktur von "Rescue Remedy" (glaube nicht in Europa erhältlich) ist hilfreich, um Haustiere ruhig und kühl zu halten.
  • Eine tolle Hautsalbe kann einigen Tieren helfen.

Auf seiner Seite medicalmedium.com empfiehlt Anthony William auch bestimmte Supplemente für Haustiere, leider sind diese zu 99% nicht in Deutschland erhältlich. Teilweise können die Artikel von Amazon.com bestellt werden, allerdings fallen dann Steuern & Zoll an, sowie sehr hohe Versandkosten. 

Zu vermeidende Nahrungsmittel

Es gibt einige Lebensmittel, die Haustiere nicht essen sollten:

  • Weintrauben enthalten eine Phytochemikalie, die für Hunde giftig ist.
  • Einige Avocadosorten, wie z.B. die, die in Westindien angebaut werden und die größeren Avocadosorten, die man in Florida findet, sind nicht für dein Haustier geeignet.
  • Macadamianüsse sollten nicht an Hunde oder Katzen verfüttert werden.
  • Schokolade ist giftig für Katzen und Hunde.
  • Tinkturen, die Alkohol enthalten, sollten vermieden werden, es sei denn, das ist alles, womit du arbeiten kannst.

Zusammenfassung mit Infos der Quelle: https://www.medicalmedium.com/blog/pet-health

Rate this post