.st0{fill:#FFFFFF;}

Anthony William empfiehlt 12 heilende Lebensmittel bei Streptokokken 

By  Rene


Anthony William konforme Rezepte!


Exklusive Rezepte & Infos rund um Anthony William

Trage dich hier ein und erhalte 1-2x im Monat Tipps, leckere Rezepte und Tipps zur Ernährung und Heilung nach Anthony Wlliam. Außerdem bekommst du ganz viel Motivation. Die Benachrichtigung ist natürlich kostenfrei!


Mit der Bestätigung der Eintragung akzeptierst du die  Datenschutzerklärung. Die Austragung ist mit einem Klick jederzeit möglich. Ich versende keine Spam Mails.

Anthony William empfiehlt 12 heilende Lebensmittel bei Streptokokken

Laut Anthony William werden zahlreiche Symptome und Erkrankungen durch Streptokokken Bakterien verursacht z.B.

  • Nasennebenhöhlenschmerzen und -verstopfungen
  • Mittelohrentzündungen
  • Harnwegsinfekte
  • Darmerkrankungen
  • SIBO
  • Halsschmerzen
  • zystische Akne
  • bakterielle Vaginose
  • Streptokokken im Hals und mehr

Glücklicherweise gibt es viele heilende Lebensmittel, Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel, die gegen Streptokokken helfen können. 

12 Lebensmittel, die laut Anthony William gegen Streptokokken helfen

Selleriesaft 

Anthony William schwärmt bei fast jeder Gelegenheit von Selleriesaft, doch das hat auch seine Gründe. Selleriesaft unterstützt die Heilung bei fast 200 Symptomen und Krankheiten und ist auch in der Lage Streptokokken abzutöten. Am besten wird mindestens 500 ml Selleriesaft nach 500 ml Zitronenwasser (mit 20-30 Minuten Pause dazwischen) auf nüchternen Magen getrunken. Lese unbedingt das Buch Selleriesaft von Medical Medium Anthony William, es hilft dir Motivation zu finden, dich an den Geschmack von Selleriesaft zu gewöhnen.

Bananen

Bananen schmecken nicht nur sehr lecker, sie haben antibakterielle Eigenschaften, die helfen Streptokokken aus dem Syten zu ziehen. Du kannst sie als Snack, Eis (im Mixer zubereitet), Smoothies oder Obstsalat genießen!

Oregano

Oregano ist ein starkes Antiseptikum und Antibakterium, das die Streptokokken abtötet. Ideal ist frischer Oregano, den du gehackt über deine Suppen, Salate oder Nudelsoßen gibst. Du kannst ihn auch über Nacht in Wasser einweichen und das Wasser am nächsten Tag trinken oder mit Oregano einen Kräutertee herstellen. Falls du nicht so der Fan von Oregano bist, kannst und stattdessen auch Oregano Öl als Tinktur kaufen oder Oregano Kapseln verwenden.

Beeren

Zu meinen, Lieblingsobst zählen definitiv Beeren, besonders wilde Blaubeeren, Erdbeeren und Blaubeeren haben es mir angetan. Beeren sind praktischerweise nicht nur lecker, sondern bekämpfen auch Streptokokken. Du kannst Beeren wie z.B. Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren sowohl als Eis, Snack, Smoothie, Saft, Soßen oder im Obstsalat genießen. Manche Menschen kombinieren auch glutenfreie Haferflocken mit ein paar Beeren und einer pflanzlichen Milch (ohne Zucker und Zusatzstoffe). Am kraftvollsten sind wilde Blaubeeren, die als heilende Art von Beeren gilt. Hast du die Möglichkeit, Beeren frisch zu pflücken sparst du nicht nur Geld, sondern bekommst auch ein erhöhtes Biotika mitgeliefert. Falls du keine frischen oder gefrorenen Wilden Blaubeeren findest, kannst du auch Wilde Blaubeeren Pulver nutzen (übergangsweise).

Spinat

Spinat ist ein sehr heilsames Blattgemüse, u.A. kann Spinat eine alkalische Zusammensetzung des Magens schaffen, in dem Spinat die nützliche Salzsäure anhebt, die schlechte Bakterien wie Streptokokken abtötet. Spinat isst man am besten roh, damit seine heilenden Eigenschaften erhalten bleiben. Du kannst ihn z.B. in Salaten verwenden oder die Medical Medium Spinatsuppe in Rohkostform zubereiten oder in Smoothies, Säften, Dressings oder Dips verwenden.

Ingwer

Ingwer ist ein wahres Kraftpaket für das Immunsystem und bekämpft nicht nur schlechte Bakterien wie z.B. E.coli und Streptokokken, sondern hilft auch bei vielen anderen Symptomen und Erkrankungen. Am besten verwendet man frischen Ingwer z.B. im Zitronenwasser, gekochten Speisen z.B. Suppen, Salaten, Suppen oder Dressings. Anthony nennt auch noch Apfelmus, ob das schmeckt, bin ich mir nicht sicher ;). Falls Du gerne Tee trinkst, kannst du dir einen schönen Ingwertee zubereiten!


Kurkuma

Kurkuma wird von vielen Menschen unterschätzt, dabei hat er eine extrem heilsame Wirkung und wirkt nicht nur antibakteriell, er hat auch antiseptische und antimikrobielle Eigenschaften, die gegen Streptokokken Bakterien kämpfen. Am besten verwendest du die frische Kurkumawurzel, aber auch als Pulver hat Kurkuma noch heilende Eigenschaften.

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer ist beliebt zum Gewürzen von Gerichten und enthält viel Beta Carotin und Vitamin C, was ihnen zu einer Waffe gegen Streptokokken macht. Streue Cayennepfeffer über Gemüsegerichte, Salate, Dressings und Dips, oder gib eine Prise davon in Smoothies oder Säfte.

Roher Honig
Roher Honig enthält Phytochemikalien, die helfen verschiedene Streptokokken-Bakterienarten zu zerstören. Honig eignet sich zum süßen von Salatdressings, Zitronenwasser oder als Zugabe zu Smoothies und Fruchteis.

Zwiebel
Die Zwiebel egal, ob weiß oder rot hilft bei der Bekämpfung von Streptokokken in der Blase, den Geschlechtsorganen, dem Darmtrakt und dem Dickdarm.

Deshalb ist die Zwiebel auch bei Augenringen hilfreich, da diese in der Regel auch durch Streptokokken Bakterien verursacht werden. Ideal sind Zwiebeln in Salaten, gedünsteten Gemüse und Dressings, Dips und Soßen. Oft passen Zwiebeln auch in Suppen und Brühen und Curry Gerichten.

Knoblauch

Knoblauch ist ein echtes Heilmittel und hat starke antibakterielle Eigenschaften, er tötet nur unproduktive Bakterien wie die Streptokokken ab und lässt "gute" Bakterien in Ruhe. Er schmeckt prima in Salaten und zu gedünsteten Gemüse und in Saucen, Dressings und Dips. Am besten ist es Knoblauch roh zu essen und so oft wie möglich, gerne 2 oder mehr Knoblauchzehen pro Tag, wenn du Streptokokken mit Knoblauch bekämpfen möchtest.

Wenn du es etwas ausgefallener magst, kannst du die rohe Knoblauchzehe zerdrücken und mit etwas rohen Honig und etwas Banane oder Avocado essen, das ist ein Vorschlag von Anthony, gebe gerne ein Feedback wie das schmeckt ;).

Thymian
Thymian ist ein weiteres hervorragendes antibakterielles Kraut. Thymian passt gut zu gedünsteten Gemüse und manchen Salaten. Thymian ist ein sehr reinigendes Kraut, welches für den Verdauungstrakt besonders hilfreich ist, weil es die Streptokokken abtötet, die Auslöser für SIBO, Reizdarmsyndrom, Blähungen und andere Darmbeschwerden sein können. Genau wie Oregano kannst du ihn auch über Nacht in Wasser einweichen und das Wasser trinken oder einen Thymian Tee zubereiten.

Lese für weitere Infos zu Obst und Gemüse das Medical Medium Buch Medical Foods.

Quelle u.A. https://www.medicalmedium.com/blog/12-foods-that-help-heal-strep

Rate this post