.st0{fill:#FFFFFF;}

Blutabnahme Blutsauger & Vampirismus 

By  Rene


Anthony William konforme Rezepte!


Exklusive Rezepte & Infos rund um Anthony William

Trage dich hier ein und erhalte 1-2x im Monat Tipps, leckere Rezepte und Tipps zur Ernährung und Heilung nach Anthony Wlliam. Außerdem bekommst du ganz viel Motivation. Die Benachrichtigung ist natürlich kostenfrei!


Mit der Bestätigung der Eintragung akzeptierst du die  Datenschutzerklärung. Die Austragung ist mit einem Klick jederzeit möglich. Ich versende keine Spam Mails.

Blutabnahme Blutsauger & Vampirismus

Anthony William hat in einer Podcastfolge über Blutabnahme höchst brisante Fakten über die Blutabnahme in Amerika veröffentlicht. In Europa wird meines Wissens nicht so viel Blut abgenommen, dennoch enthält dieser Artikel schockierende Informationen.

Ein Bluttest ist keine definitive, genaue, 100-prozentig klare Methode, um jemandem eine Antwort zu geben, warum er chronisch krank ist, dennoch ist der Bluttest trotzdem wichtig.

Es ist lebensrettend und gute Ärzte lernen, zwischen den Zeilen zu lesen, wenn sie Blut abnehmen und sehen subtile Unterschiede, die durch diese Bluttests sehr hilfreich sein können.

Das birgt jedoch ein großes medizinisches Problem, das medizinische System ist unkontrolliert worden. Keiner stellt mehr Fragen, es ist einer der größten Betrügereien unseres modernen Gesundheitssystems, der moderne Aderlass, das Abzapfen unseres Blutes auf einer Ebene, die beispiellos und unnötig ist.

Fast das gesamte Blut wird in den Müll geworfen

Anthony berichtet davon, dass sie sehr viel Blut abnehmen, jedoch den grössten Teil davon entweder in den Müll werfen oder es konservieren.

"Je nachdem, wie viel Blut abgenommen wurde, ist ein großer Teil des wichtigsten Teils deines Immunsystems, nicht mehr vor Ort, sondern in diesen Röhrchen. "

Manchmal wird Menschen denen Blut abgenommen gesagt, sie sollen etwas Apfelsaft trinken und einen Keks essen, damit sich das Blut wieder schnell aufbaut, doch das ist laut Anthony William eine leichtsinnige und lächerliche Aussage.

Wenn es um Wissenschaft geht, um Spezifika, Details, Wahrheit, Fakten ist es der fahrlässigste, unvorsichtigste Prozess, den wir bisher haben. Wie lange dauert es, bis sich dein Blut wieder aufbaut? Das hängt von verschiedenen Variablen ab.

  • Wie viel Blut wurde dir abgenommen?
  • Wie schwach ist dein Immunsystem vor der Blutabnahme bereits gewesen?
  • Wie chronisch krank bist du?
  • Mit welcher Art von Symptomen lebst du?
  • Welche Art von Anforderungen, Stress und Belastung liegt auf deinem Teller oder in deinem Leben?
  • Wie sieht es mit deiner Ernährung aus?
  • Bist du ein Mann oder bist du eine Frau?
  • Wann hast du dir das letzte Mal Blut abnehmen lassen?

Anthony sagt, man kann froh sein, wenn man überhaupt einen Tipp zum Essen bekommt. Anthony drückt es recht drastisch aus:
"Das System wird niemals seinen Durst gestillt bekommen. Sie werden dich ausbluten lassen, dein Blut stehlen, dein Leben verkürzen, indem sie deine Reserven schwächen und nie zur Rechenschaft gezogen werden. Dafür könntest du den Arzt zur Rechenschaft ziehen, nach dem du mit deinen ersten Symptomen nach der Blutabnahme aufwachst."

Das Schlimme ist, dass niemand wirklich weiß, warum du wirklich krank bist. Meistens liegt es an einer Vireninfektion und toxischen Schwermetallen, aber die Ärzte wissen das nicht und schicken ihre Patienten von Arzt zu Arzt und oft wird erneut Blut abgenommen.

Dein Immunsystem ist auch im Blut

Laut Anthony befindet sich das Immunsystem auch im Blut und daher ist die Blutabnahme in Amerika so eine Sache, weil oft zu viel Blut abgenommen wird und auch zu häufig.

Dein Immunsystem ist wichtig, es bewahrt dich davor, kränker zu werden.

Wenn sie dir also Blut abnehmen, nehmen sie dir gleichzeitig einen Teil deines Immunsystems weg. In Amerika kommt hinzu, dass ein Großteil des abgenommen Blutes weggeworfen wird!

Es dauert mehrere Wochen bis Monate, bis das komplette Blutbild wieder normal ist, welches aus weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen und Blutplättchen besteht.

Das Wichtigste ist, dass deine weißen Blutkörperchen über deinen Zustand entscheiden, in dem du dich mit deinen Symptomen und Bedingungen befindest.

Niemand überwacht bewusst den Zustand deiner weißen Blutkörperchen, sei also achtsam und lasse dir nicht zu viel Blut in einer bestimmten Zeit abnehmen, du könntest bereits jemand mit einem geschwächten Immunsystem sein, was bedeutet, dass deine weißen Blutkörperchen zahlenmäßig geschwächt oder am Rande sind. Dein Arzt sollte also vorsichtig sein.

Wird zu viel Blut abgenommen kann das tragisch sein, bei manchen Menschen braucht es 4-6 Wochen bis sich ihre weißen _Blutkörperlichen stabilisieren, aber es könnte auch 4 Monate oder länger dauern! Während dieser Zeit können sich deine Symptome verschlimmern, was dich dazu veranlasst, den Arzt erneut anzurufen, der dir einen Spezialisten empfiehlt und wieder Blut abnimmt ... Es entsteht ein Teufelskreislauf, wo dir zu viel Blut abgenommen wird.

Je kränker du wirst, desto mehr Blut nehmen sie dir ab!

Anthony berichtet davon, dass eine Blutabnahme kombiniert mit einer nicht optimalen Nahrungsauswahl und anderen Faktoren, das Immunsystem zu bestimmten Zeiten im Leben schwächen kann. 

"Es kann passieren, wenn du 45 Jahre alt geworden bist. Deine routinemäßige Blutabnahme wird dich im Laufe der Jahre langsam umhauen und dir ein Symptom oder eine Krankheit früher bescheren, als es ohne die ständigen Blutabnahmen der Fall gewesen wäre."

Mit einem geschwächten Immunsystem haben es EBV Viren, Corona Viren, Mono, Streptokokken, E-Coli Bakterien usw. leichter sich im Körper auszubreiten bzw. mehr Schäden anzurichten.

Die Ärzte und Krankenschwestern haben davon keine Ahnung, sie bedanken sich nur für die Blutabnahme.

Chronisch Kranke nach Blutuntersuchung gestorben

In Amerika sind bereits chronisch Kranke nach einer Blutuntersuchung gestorben und es müssen viele gewesen sein, denn Anthony sagte im Podcast: „Du hast keine Ahnung, wie viele Menschen schon daran gestorben sind, dass sie sich einer Blutuntersuchung unterzogen haben, während sie mit einer chronischen Krankheit lebten, die dadurch früh im Leben starben.“

Auch beim Thema Krebs sind die weißen Blutkörperchen enorm wichtig. Anthony sagt, dass Krebs durch Viren und Gifte verursacht wird, deshalb benötigst du ein gutes Immunsystem, um dich vor Krebs zu schützen und bei der Diagnose Krebs, diesen Krebs in Schach zu halten.

"Deine weißen Blutkörperchen halten deinen Krebs in Schach, sie verschlingen und zerstören Krebszellen und was noch wichtiger ist, sie verschlingen die Viren, die Krebszellen erzeugen."

Die häufige Blutabnahme (und die Abnahme von zu viel Blut) stellt eine ständige Belastung für dein Immunsystem dar. Der Krebsarzt weiß dies leider nicht und wird dir zur Diagnose Blut abnehmen, was den Prozess noch schlimmer macht.

Es passiert auch in den schlimmsten Momenten des Lebens, wenn du es am wenigsten erwartest. Du gehst zum Arzt und alles ist gut, du hast dich an deine Symptome gewöhnt und dann kommt diese eine Blutabnahme, die deinen Immunsystem den Rest gibt und plötzlich bist du nur noch erschöpft und hast Gehirnnebel, kannst nicht mehr richtig denken und dir ist ein wenig schwindelig. Du vermutest, es liegt an der Ernährung.

Sicherheitshalber gehst du zum Arzt und dir wird noch einmal Blut abgenommen und die Symptome werden schlimmer.

Jetzt ist es Zeit für die Ratespiele, du gehst von einem Arzt zum nächsten Arzt und dieser macht neue Blutuntersuchungen und der Arzt hat Vorschläge auf Lager wie:

  • "Hast du Apfelessig probiert?
  • "Nimmst du Aktivkohle."
  • "Paleo könnte dir helfen, wie gut funktioniert das bei dir?"
  • "Bekommst du deine gesunden Fette, dein Gehirn braucht all das Fett."
  • "Halte dich von Zucker und Kohlenhydrate fern."
  • "Nimmst du deine fermentierten Lebensmittel zu dir oder nimmst du Probiotika zu dir?"

Das Immunsystem sitzt nicht im Darm

Anthony geht noch mal darauf ein, dass das Immunsystem sich nicht im Darm befindet. Tatsächlich kommt dieser Mythos von Probiotika- und Gesundheitsfirmen. Die haben sich diese Theorie ausgedacht, sie basieren auf voreingenommen Informationen. Tatsächlich befindet sich der Großteil deines Immunsystems in deinem Blutkreislauf!

Mit der Blutabnahme nehmen sie dir auch die weißen und roten Blutkörperchen ab, die ein Teil deines Immunsystems sind, drinnen bleiben EBV Viren und andere Erreger die z.B. MS, Hashimoto etc. verursachen können.

Endometriose bleibt in deinem Körper, weil diese Viecher zum größten Teil nicht in deinem Blutkreislauf sind, deshalb ist es mit den Bluttests auch fast unmöglich, aktive Epstein Barr Viren zu finden.

Hast du ein starkes Immunsystem "sieht" ein weißes Blutkörperchen den Epstein Barr Virus und kann ihn aus einem Organ heraustragen. Mit der Blutabnahme werden deine Krankheitserreger nicht herausgezogen, herausgezogen werden deine weißen Killerzellen, die dein Gehirn & Herz bewachen und sicherstellen, dass EBV Viren und andere Erreger keine frei Fahrt in deiner Blutautobahn bekommen und einen Zwischenstopp in einem anderen Organ machen.

Anthony erzählt davon, dass er es oft erlebt hat, dass Menschen nach einer Blutabnahme die volle Infektiöse Mononukleose bekommen haben, weil ein wichtiger Teil des Immunsystems, der sich in ihrem Blutkreislauf befindet, entfernt worden ist.

Viele Menschen bekommen direkt nach der Blutabnahme die Grippe oder einen anderen Virus, der gerade umgeht.

Anthony sagt, dass die Blutabnahme Menschen anfälliger für Viren macht. Mit der Blutabnahme gehen auch Elektrolyte verloren, denn diese befinden sich zum grossen Teil in deinem Blut!

Elektrolyte sind besonders wichtig bei folgenden Symptomen und Krankheiten:

  • Gehirnnebel
  • Depression
  • Angst
  • bipolare Schmerzen
  • Zuckungen
  • Spasmen
  • Tics
  • Zuckungen
  • chronische Müdigkeit
  • Schlafapnoe
  • Asthma
  • Migräne
  • Taubheit
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • brennende Haut
  • Schwäche der Gliedmaßen
  • Engegefühl in der Brust

Verlassen Elektrolyte durch die Blutabnahme deinen Körper, betrifft das deine Neuronen, Neurotransmitter und Gehirn. Das tragische ist auch, dass der Körper dabei kritische und benötigte Spurenelemente, Salze und Elektrolyte verliert.

Adrenalin-Reaktion

Ein weiterer Grund, warum übermäßige Blutabnahme sehr kritisch betrachten sollte ist, dass es zu einer Adrenalin Reaktion auf die Nadel kommt und bei geschwächten und kranken Menschen braucht es Zeit, um sich davon zu erholen. Kurzfristig kann der Adrenalinschub ein Hochgefühl bewirken, wenn es jedoch nachlässt (wenn die Nadel den Arm verlässt) fühlen wir uns schlechter!

Kannst du dir vorstellen, was dann eine Blutabnahme von 7 oder 10 vollen Ampullen anrichtet? Es führt zu einem hämorrhagischen Schock. 

Sie glauben, dass erst 750 mm Blut abnehmen zu einem hämorrhagischen Schock der Klasse 1 führen, doch bei wem?

Spielen Körpergewicht und Kondition eines Menschen keine Rolle? Auch das ist wieder nicht erforscht! Was ist, wenn du 50 Kg wiegst?

750 Milliliter Blutabnahme könnten ein extremer hämorrhagischer Schock für eine Person sein.

Anthony vergleicht einen 100 kg schweren Mann mit einer 45 Kg leichten Frau, kann beiden gleich viel Blut abgenommen werden? Was ist, wenn sie chronische Erkrankungen haben? 

Ein hämorrhagischer Schock ist nur der Verlust von Blut, was weniger Sauerstoff und Zucker für die Gehirnglukose bedeutet, doch es bedeutet mehr als das. Es bedeutet subtile, aber eindeutige Schocks für andere Organe z.B. für die Knochen.Es ist also eine große Belastung, die Knochen in deinem Körper zu animieren, in die Massenproduktion von Immunzellen zu gehen und die Reserven deiner in der Milz gespeicherten weißen Blutkörperchen zu leeren.

Man wird dir sagen, dass es keine große Sache ist. Du hast genug Blut in deinem Körper. Es wird sich beim nächsten Mal wieder auffüllen. Es gibt keine definitive Skala, die den hämorrhagischen Schock bestimmt. Es gibt keine Garantie! Es fehlen Informationen, wie viel fehlendes Blut zum Sterben nötig ist und auch zur hämorrhagischen Schock weiß die Medizin noch zu wenig.

Die Blutabnahme bei der Frau

Bei der Frau sinkt das Immunsystem während ihres Menstruationszyklus. 80 Prozent ihres körpereigenen Immunsystems und über 90 Prozent ihres Immunsystems gehen in die Geburt. Das ist der Grund, warum Frauen um diese Zeiträume herum mehr Symptome bekommen. Das ist der Grund, warum mehr Frauen an chronischen Krankheiten leiden als Männer.

Es ist unlogisch, dass einen 110 Kg Mann genauso viel Blut abgenommen wird, wie einer Frau die 60 Kg wiegt.

Dein Immunsystem

Dein Immunsystem kämpft jeden Tag für dich!

  • Es verschlingt Schimmelsporen
  • Gifte, die in der Luft schweben
  • andere Luftverunreinigungen
  • Krankheitserreger wie die Grippeviren.
  • Wenn eine giftige Schimmelspore in deinen Blutkreislauf gelangt, muss ein weißes Blutkörperchen sie einfangen und verschlingen. Das verkürzt die Lebenszeit dieser Immunzelle und schwächt sie. Lass uns darüber sprechen, wenn du in einem Restaurant isst. Jeder liebt es, in Restaurants zu essen, richtig?

Dein Immunsystem wird zusätzlich im Restaurant mit dem Einatmen von giftigen Haarprodukten, Rasierwasser etc. belastet, zusätzlich zu Pestiziden, Rapsöl, Essig usw.

Diese Immunzellen schwingen Schwerter für uns, um Drachen zu erschlagen und verschlingen eine Vielzahl von Giftstoffen und Krankheitserregern. Wenn ein weißes Blutkörperchen überwältigt ist und eine Schlacht verliert, kommen ihm zwei oder drei andere zu Hilfe.

Sie halten ihm den Rücken frei. Es gibt eine Kommunikation zwischen den weißen Blutkörperchen, genau wie bei Delfinen im Ozean.

Genauso wie ein Boot ein halbes Dutzend Delfine, die im Wasser schwimmen, sofort auslöschen kann, kann ein Schwarm weißer Blutkörperchen durcheinander gewirbelt, hart getroffen, verletzt und geschwächt werden, bei einem Sturm von Giftstoffen und Krankheitserregern.

Weiße Blutkörperchen können innerhalb von Minuten verschwinden, während du dir Blut abnehmen lässt. Immunzellen sind Soldaten und auch nicht unzerstörbar. Sie können ausbrennen. Damit müssen wir uns schon auseinandersetzen. Das Gesundheitssystem trainiert uns zu denken, dass unser Blut wegwerfbar ist.

Sie erzählen uns, dass es nicht wirklich schlimm ist, wenn 7 oder 10 Ampullen Blut abgenommen werden, aber sie machen das z.B. wieder nach 6 Monaten und bei einigen Menschen erfolgt die Blutabnahme sogar 48x im Jahr!

Wer behält den Überblick über das, was in deinem Leben passiert, wenn du dir in der Arztpraxis Blut abnehmen lässt?

  • Frage dich, ob du unter irgendeinem Stress stehst, bei dem dein Immunsystem besonders stark sein muss.
  • Fragt dich eine Arztpraxis, ob du in der Nacht vor der Blutabnahme genug Schlaf bekommen hast?
  • Fragen sie dich, wie viel Koffein du konsumierst? Kaffee, viel Tee, grüner Tee, schwarzer Tee, Energydrinks, Koffeinpillen und Medikamente mit Koffein?
  • Wie viel Schokolade isst du am Tag? Schokolade enthält auch Koffein und das Koffein macht das Immunsystem jeden Tag kaputt, schwächt es, weil es sich gegen deine Adrenalin-Hochs und -Tiefs verteidigt, wenn du das Koffein in der Schokolade runter hast und es deine Nebennieren bis zum Überlastungspunkt entzündet und deine Herzfrequenz steigt, weil Adrenalin dein System überflutet, Adrenalin ist so giftig, dass es dein Immunsystem zermürbt.

Anthony sagt auch, dass Adrenalin weiße Blutkörperchen "abfackeln" kann, d.h. sie verkürzen die Lebensdauer, was bedeutet, dass dein Körper mehr Immunzellen produzieren muss.

Auch Lebenssituationen haben einen Einfluss auf das Immunsystem

Bist du eine Frau, die kurz vor ihrer Menstruation oder ihrem Eisprung steht, wo dein Immunsystem im Blutkreislauf dramatisch abnimmt, und gleichzeitig isst du eine halbe Tafel Schokolade und drei Tassen Kaffee am Tag? In diesem Fall sollte die Arztpraxis wissen wollen, wie viele Ampullen sie gleich abnehmen werden, aber das tun sie nicht, sie fragen nach nichts.

  • Machst du eine Scheidung oder eine Trennung durch?
  • Machst du eine harte Zeit durch? Eine harte Zeit kann Auswirkungen auf dein Immunsystem haben.
  • Während der Schwangerschaft gehen 50 % des Immunsystems in den Schutz des Babys.

Wenn einer schwangeren Frau also Blut abgenommen wird, verliert sie einen weiteren Prozentsatz ihrer weißen Blutkörperchen, ihrer Immunzellen, was ein großer Auslöser für postpartale Krankheiten jeglicher Art und sogar gesundheitliche Probleme während der Schwangerschaft führen kann. Am wichtigsten ist, dass die Blutabnahme das Baby gefährden könnte.

Stattdessen wirst du hören, dass schwangere Frauen mehr Blut haben und dass sie während der Schwangerschaft regelmäßig zu Routine-Blutuntersuchungen kommen sollten.

Die Ärzte fragen nicht danach, wie viele Ampullen sie dir abnehmen können, ohne dein Immunsystem zu schwächen, sie fragen nicht nach den aktuellen Umständen.

Sie lernen die Menschen nicht gut genug kennen, bevor sie ihr Blut stehlen, fast alles wegwerfen oder es auf dem Schwarzmarkt an Versuchslabore verkaufen.

Anthony William ist nicht gegen Blutspenden

„Wir brauchen Blutspenden, es ist ein lebensrettendes Mittel, eine Ressource für die Menschen, die Bluttransfusionen brauchen, lebensrettende Operationen nach Unfällen. Trotzdem ist es eine blutige Angelegenheit.“

Es sollte Parameter und kritische Richtlinien geben, wenn man Blut spendet, um die Person zu schützen, die das Blut spendet und um herauszufinden, wie viel Blut für sie sicher zu spenden ist.

"Jede Menge an Blut spenden wird dich gefährden, aber das Ziel sollte sein, sich so wenig wie möglich zu gefährden. Mehr als ein Dutzend Variablen sollten in Betracht gezogen werden. "

  • Bist du unter Stress?
  • Schläfst du gut?
  • Bist du männlich oder weiblich?
  • Wie groß bist du?
  • Wie hoch ist dein Gewicht?
  • Planst du, in den nächsten drei bis sechs Monaten schwanger zu werden?
  • Bist du in einer neuen Beziehung oder bist du mit jemandem zusammengezogen, der Kölnischwasser, Parfüm, Duftkerzen, Lufterfrischer, Haarprodukte, duftende Lotionen, Aftershave oder chemische Reinigungsmittel benutzt oder ihnen ausgesetzt war?
  • Warst du kürzlich beim Zahnarzt?
  • Bei einer Frau? Bist du im Eisprung oder kurz vor der Menstruation?
  • Hast du irgendwelche Symptome?
  • Hattest du jemals in deinem Leben Symptome?
  • Verlassen sich geliebte Menschen auf dich?
  • Fährst du die nächsten Tage Auto?
  • Bist du hydriert?
  • Nimmst du Koffein oder Schokolade zu dir?
  • Wie sieht es mit deiner Ernährung aus?
  • Warum spendest du Blut?

Dies ist nicht einmal eine vollständige Liste. Um Blut zu spenden, sollten sie dir nicht standardmäßig 0,4732 Liter Blut abnehmen, sondern sie sollten nur etwa 0,23 Liter Blut nehmen.

Es sollten vorher und nachher wichtige Schritte unternommen werden, um die Blut- und Immunzellenproduktion aufzubauen.

Die Welt benötigt Blutspender, denn wir benötigen Blutspenden, aber wir sollten uns vorher auf die Blutabnahme vorbereiten!

Je nach Geschlecht, Gewicht und gesundheitlicher Verfassung sollten 2-4 Ampullen Blut abgenommen werden, nicht mehr und auch nur halb volle Ampullen.

„Wenn deine Gesundheit wirklich beeinträchtigt ist und du unter 50 Kg wiegst, maximal ein volles Fläschchen und versuche, nach einer halben Flasche zu fragen.“

Große Blutabnahmen zu vermeiden, ist das Beste, was man tun kann.

Falls nicht und der Arzt es zulässt, sollten nur halbe Ampullen gefüllt werden. 

Wenn du deinen Blutabnahmetermin kennt, kannst du deinen Körper vor der Blutabnahme unterstützen.

Es gibt es eine Menge toller Dinge, die du tun kannst, um dich vorzubereiten, eine Woche im Voraus ist ein idealer Ort, um anzufangen.

Wenn du eine Frau bist, versuche, die Blutabnahme vor der Menstruation zu timen, idealerweise eine Woche nach deinem Zyklus, oder eine Woche vor deinem Zyklus, denn zu diesen Zeiten ist dein Immunsystem im ganzen Körper am stärksten.

  • Hydration ist ein idealer Weg, um deinem Immunsystem zu helfen, stark zu bleiben, reduziere daher deinen Koffeinkonsum oder streiche ihn ganz! Eine Person, die in dieser Woche frei von Koffein ist, nimmt jeden Morgen ca. 500 bis 700 ml Selleriesaft zu sich. Füge nichts zu diesem Selleriesaft hinzu. Keine Zitrone, kein Wasser, kein Eis, kein anderes Fruchtgemüse.
  • Wenn du Wasser trinkst, füge immer ein wenig Zitrone oder Limette zum Wasser hinzu. Das bringt Kalzium, Vitamin C und andere wichtige Spurenelemente, aber auch Glukose und Nährstoffe hinein. Zum Auffüllen deiner Zellen sind Cantaloupe-Melonen und Wassermelonen ideal.
    Versuche, die Melone zu essen, püriere sie, füge kein Wasser hinzu, esse nicht die Schale der Melone. 500 ml bis 1 Liter Melone täglich reichen. Am besten am Morgen nach dem Selleriesaft. Die Melone hilft, Elektrolyte und Glukosereserven im Gehirn aufzubauen. Melone hilft das Knochenmark während des Tages oder des Abendessens zu hydrieren.
  • Versuche, ein paar Dampfkartoffeln oder Süßkartoffeln zu essen, wobei du darauf achten solltest, dass sie frei von Öl, Butter, Frischkäse oder anderen Fetten sind. 
  • Versuche deine Fette zu minimieren. Sei vorsichtig, wie viele radikale Fette du in einer Woche vor deinem Bluttest konsumierst. Radikale Fette sind Lebensmittel, die einen hohen Anteil an Fett in sich tragen, wie Milch, Käse, Butter. Auch diese Lebensmittel haben einen hohen Fettanteil: Öle, Eier, Fleisch, Hühnchen, Pute, Fisch, Lamm, Nüsse, Samen, Nussbutter, Avocados, Soja- bis Nussmilch, Mandelmilch, sogar Hafermilch, versuche, jede dieser Optionen auf eine Portion am Tag zu beschränken, idealerweise zum Abendessen, etwa deinen Fisch zum Abendessen.
  • Snacke über den Tag verteilt etwas Obst wie Äpfel, Erdbeeren und Blaubeeren. Wilde Blaubeeren wären am besten, Bananen, Papaya, Mango und nimm viel Blattgemüse zu dir, am besten Spinat, wegen der vielen Mineralstoffe. Sie sind wichtig für die Blutbildung und die Stärkung deines Immunsystems.
  • Ideal ist täglich eine mittlere Spinatsuppe.

Wenn du nicht eine Woche vor deinem Bluttest planen kannst, dann versuche, dies schon Tage vorher anzuwenden. Selbst wenn es nur ein Tag vor der Blutabnahme ist, ist es besser als es nicht zu tun.

Die oben beschriebenen Ernährung solltest du 3 bis 7 Tage nach deinem Bluttest wiederholen, mit dem Zusatz von etwa 500 ml bis 1 Liter reinem Gurkensaft pur am Nachmittag oder Abend, Gurkensaft hilft, die roten Blutkörperchen nach einer Blutabnahme zu verbessern.

Esse ebenfalls zwei Äpfel am Tag, esse eine Papaya und Bananen, sie liefern wichtiges Kalium und Glukose.

Jeder dieser Ernährungstipps, angewandt vor und nach einer Blutabnahme, wird hilfreich sein. Gib dein Bestes, auch wenn es nur die tägliche Einnahme von Selleriesaft ist. So können die Natrium-Cluster-Salze die Elektrolyte in den Neurotransmittern nach Bedarf aufladen.

Hilfreiche Nahrungsergänzungsmittel

Anthony spricht über die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel vor und nach der Blutabnahme. Du kannst mit deinem Arzt abklären, ob diese gut für dich sind und in welcher Dosierung.
Anthony nutzt diese Nahrungsergänzungsmittel selbst.

  • Micro-C
  • Flüssiges Zinksulfat
  • Flüssiges B 12 in Form von Cobalamin und Methylcobalamin von Vimergy.
  • B-Vitamine
  • Magnesiumglycinat

Anthony William empfiehlt die Vimergy Produkte, da sie die höchste Qualität haben. Solltest du andere Produkte kaufen, achte darauf, dass sie keinen Alkohol oder schädliche Zusatzstoffe enthalten. In unserer Liste Anthony William konformer Supplemente wurde darauf selbstverständlich geachtet! 

Hier kannst du die Podcast Folge über die Blutabnahme anhören:
https://podcasts.apple.com/us/podcast/018-blood-draw-bloodletting-vampirism/id1133835109?i=1000515198275

Rate this post